Create a Joomla website with Joomla Templates. These Joomla Themes are reviewed and tested for optimal performance. High Quality, Premium Joomla Templates for Your Site

Einsamkeit deutlich machen

"Mich interessiert, woher wir kommen und wohin wir wollen."

Einsamkeit deutlich machen

In einer aufs Wesentliche reduzierten Regiesprache hat Regisseur Wolfram J. Starczewski Ibsens "Baumeister Solness" in Szene gesetzt. Starczewski betont die psychologischen Facetten, die Sehnsüchte und Ängste der handelnden Personen. Grundsätzlich wird konzentriert und leise agiert, man lässt sich Zeit. Realismus bleibt gewahrt, auch wenn ein wenig stilisiert und allegorisiert wird. Manchmal kommen die Bewegungen der Schauspieler sekundenlang, wie eingefroren, zum Stillstand: Diese Personenbilder sagen viel über die Beziehungen der Bühnenfiguren untereinander aus. Ihre Einsamkeit wird auch deutlich, wenn das Ensemble vollzählig auf der Bühne erscheint. Auf der Folie dieser Nüchternheit wirken zugespitzte Situationen und das Offenbaren des Innenlebens in emotionaler Hinsicht spannungsreich gesteigert.

(....) Die Verlegung der Handlung in die Gegenwart betont die Zeitlosigkeit der Konflikte: Midlife-Crisis, schlechtes Gewissen des Titelhelden, Eheprobleme, Künstlerträume.

(...) Die immense Steigerung am Schluss wird vom Ensemble unentrinnbar packend gespielt. Mitwirkende und Regieteam ernteten Bravorufe und langanhaltenden Beifall.

Tanja Löchel, Wetzlarer Neue Zeitung, 17.11.2009